Mitmachen

Menschen, die bei einem Angebot mitmachen.

Es können alle Menschen aus der Nachbarschaft im Nachbarschaftstreff aktiv werden. Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten sich zu engagieren z.B. bei einmaligen Aktionen und Veranstaltungen wie Rama Dama, Sommerfest oder Flohmarkt oder Unterstützung und auch Gründung einer neuen Gruppe, die regelmäßig für Nachbarn und Nachbarinnen offen ist.

Auch gibt es Möglichkeit, die Räume mitzugestalten und unseren kleinen Garten mit zu bepflanzen oder unseren Vorplatz zu verschönern und etwas dafür zu tun, dass sich Menschen an dem Ort wohl fühlen.

Bei unserer Nachbarschaftshilfe können Sie mit anderen Menschen aus dem Viertel in Kontakt kommen, sie begleiten und unterstützen.

Wir beraten Sie gerne und geben Ihnen Zeit und Gelegenheit, den für Sie passenden Einsatz zu finden, egal ob sie wenig Zeit haben und sich einmalig oder unregelmäßig einbringen oder auch ob Sie regelmäßig mit etwas mehr Zeit sich engagieren können. Ihre Ideen, Wünsche und Themen stehen im Mittelpunkt.

Interesse?

Wenden Sie sich an uns, wir freuen uns auf Ihre Ideen und Möglichkeiten.

Ehrenamtliche übernehmen Verantwortung und sind während ihrer Tätigkeit über den Treff unfall- und haftpflichtversichert.

Der Schutz der Kinder und Teilnehmer ist uns besonders wichtig. Daher bitten wir unsere Ehrenamtliche um ein erweitertes Führungszeugnis.

Dabei können wir noch Unterstützung brauchen:

  • Begleitung einer Back- und Kochgruppe mit behinderten Menschen donnerstagnachmittags
  • Aufbau eines Food-Sharing Angebots im Viertel
  • Aufbau eines Spieltreffs für die Nachbarschaft z.B. Schach, Brett- und Kartenspiele
  • Ansprechpartner*in für unser Stadtteil-Lastenrad zum Mieten
  • Aufbau eines regelmäßigen Bewegungsangebotes im Weißenseeparks
  • Ansprechpartner*in für unsere kleine Bibliothek und die noch aufzubauenden Vorleseangebote
  • Mitarbeit bei Veranstaltungen und Festen rund um Weihnachten
  • Begleitung von bewegungsbeeinträchtigten Menschen zu Angeboten in den Nachbarschaftstreff und Freizeitangeboten im Stadtteil
  • Aufbau eines offenen Kochtreffs
  • Wieder-Aufbau eines generationsübergreifenden Angebotes gemeinsam mit dem Familienzentrum