Über Politik sprechen

Aufgabe politischer Bildung ist die Stärkung der Fähigkeit und Bereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern, am politisch-gesellschaftlichen Leben aktiv teilzuhaben, aller Bürgerinnen und Bürger.
Diese geht über die Begleitung von Wahlen hinaus.

Uns ist die Beteiligung aller wichtig, da der Ausschluss von Gruppen der Gesellschaft aus dem politischen und gesellschaftlichen Leben, Demokratie gefährdet. Aufgabe politischer Bildung ist somit Inklusion.
Alle, unabhängig vom Lebenshintergrund, gesellschaftlicher und religiöser Herkunft, ob mit und ohne körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung, sollen in der Lage sein, sich einzubringen, sich zu informieren und sich mit anderen auszutauschen und zu vernetzen.

In diesem Rahmen sollen Themen aufgegriffen werden, die die Menschen bewegen, wo sie sich von anderen Meinungen distanzieren, sich ausgeschlossen fühlen oder sich nicht trauen, diese anzusprechen..
Der Nachbarschaftstreff kann Ihnen dafür Raum für Treffen, Veranstaltungen zum Infomieren zur Verfügung stellen und Sie bei Ihrem Vorhaben begleiten.

Voraussetzung für politische Bildung im Umfeld vom Nachbarschaftstreff Giesing ist Folgendes:
• Es dürfen keine Angebote mit ausschließlich parteipolitischem oder religiösem Inhalt stattfinden.
• Angebote, Treffen und Veranstaltungen sind generell parteiunabhängig.
• Es dürfen keine Veranstaltungen oder Handlungen vollzogen werden, die der freiheitlich demokratischen Grundordnung widersprechen oder verfassungsfeindlich motiviert sind.
• Nicht erlaubt sind Veranstaltungen, die andere Menschen aus politischen, religiösen oder ethnischen Gründen, aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, ihrer körperlichen oder geistigen Verfassung oder aufgrund ihrer Weltanschauung diskriminieren und ausschließen.

Wenn Sie für diesen Bereich ein Anliegen, eine Idee oder eine Bedarf haben, bitte wenden Sie sich an uns.
Als Beispiel hier ein kleiner Überblick über unsere Angebote rund um die Kommunalwahl in Bayern im März 2020.